Landeswettbewerb Bester Radfahrer

Den Schülerinnen und Schülern der Klassen 3 und 4 werden Fähigkeiten und Fertigkeiten im Umgang mit dem Fahrrad vermittelt, die ein sichereres und verantwortungsbewusstes Verhalten im Straßenverkehr zum Ziel haben. Die besten Teilnehmerinnen und Teilnehmer an theoretischer und praktischer Radfahrausbildung in Klasse 4 vertreten ihre Grundschule bei den Kreismeisterschaften. Jeder Kreis oder Region entsendet dann die 3 Erstplatzierten zum Landeswettbewerb – ein Wettstreit der 80 besten Radfahrerinnen und Radfahrer in der Altersklasse 11/12 Jahre.

Inhalte des Wettbewerbes sind ein theoretischer Wissenstest, bei dem 25 kniffelige Fragen zum Verkehrswissen und Umwelt zu beantworten sind, das Absolvieren des Fahrradparcours, einer Langsam- Fahrstrecke und die Teilnahme an einer Teststrecke im öffentlichen Straßenverkehr. Neben den Siegerpokalen für Einzel- und Mannschaftssieger erhalten die ersten 10 Platzierten ein wertvolles Sachgeschenk und alle Teilnehmer eine Teilnahmeplakette und ein Sachgeschenk. Langjährige Partnerin und Sponsorin des Wettbewerbes  ist die Unfallkasse des Landes Brandenburg.