Rücksicht für Schulanfänger steht ganz obenan

Potsdam, 26.08.2015: Zum Schuljahresbeginn in Brandenburg am 31.08.2015 erklärt der Präsident der Landesverkehrswacht Brandenburg, Rainer Genilke, MdL: Nach 6 Ferienwochen voll Freizeit, Unbeschwertheit, Erlebnissen und Erholung, beginnt am 31. August in Brandenburg der Unterricht. Ab diesem Tag gehen etwa 21.000 Schulanfänger wöchentlich ihren Schulweg. Bis sie sicherer geworden sind, ihre Konzentrationsfähigkeit unter Beweis gestellt haben und die ersten Schwierigkeiten im Schulalltag und auf dem Schulweg überwunden sind, braucht es Zeit und Hilfe. Neben den Eltern und Lehrern sind die ehrenamtlichen Mitglieder der Brandenburger Verkehrswachten einsatzbereit, den Schulanfängern diese wichtige Hilfe zu geben.

Mit gezielten, auf den besonderen Anlass hinweisenden Aktionen – wie gelbe Spannbänder am Straßenrand der Kommunen - machen die Verkehrswachten mit ihren Partnern der Polizei, der Unfallkasse die Verkehrsteilnehmer auf die veränderte Situation im Straßenverkehr Anfang August wegen der vielen Schulanfänger aufmerksam.
Viele Schulanfänger erhalten zum Schuljahresbeginn von den Verkehrswachten eine weithin sichtbare rote Mütze. Diese Ausstattung soll durchaus für längere Zeit Begleiter der Schulanfänger sein und andere Verkehrsteilnehmer besonders an Rücksichtnahme und Aufmerksamkeit erinnern.
Ab Ende August sind an Fahrzeugen der Verkehrsbetriebe und -Gesellschaften Plakate angebracht, die den Schuljahresbeginn signalisieren.
Alle Autofahrerinnen und Autofahrer sind aufgerufen, gerade in dieser Zeit noch rücksichtsvoller, noch aufmerksamer unterwegs zu sein.
Verstärkt werden am ersten Schultag, aber auch in den Monaten danach, die Verkehrswachten in Zusammenarbeit mit der Polizei und den Ordnungsämtern ihre Geschwindigkeitsmesstafeln vor den Schulen im Einsatz haben. Die Geschwindigkeitsbegrenzungen vor den Schulen müssen unbedingt beachtet werden!
Schülerlotsen, die wie Busbegleiter und Schulbuslotsen zu den Schulwegdiensten gehören, werden in bewährter Art und Weise ihren Mitschülern ein sicheres Überqueren von Straßen ermöglichen. Im Land Brandenburg gibt es ca. 450 Verkehrshelfer – Schüler und Erwachsene!

Der Präsident der Landesverkehrsverkehrswacht Rainer Genilke wird am Samstag, den 29.08.2015 um 9.30 Uhr die Erstklässler der Grundschule Stadtmitte und ab 10.00 Uhr an der Grundschule Nord in Finsterwalde auf ihrem Weg ins Schulleben begleiten.

Bildmaterial

Kontakt

Wenn Sie weitergehende Informationen zur Landesverkehrswacht Brandenburg e.V. wünschen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Gerne vermitteln wir Ihnen auch Interviewpartner.

Landesverkehrswacht Brandenburg e.V.
Am Bürohochhaus 2-4
611-612
14478 Potsdam
» info@landesverkehrswacht-brandenburg.de

Fon:+49 (0)331 - 50 40 23
Fax:+49 (0)331 - 50 19 89

» Zum Kontaktformular