Landesverkehrswacht unterstützt Forderung nach Abbiege-Assistenten für LKW

Gemeinsam mit LBBV (Landesverband des Berlin-Brandenburgischen Verkehrsgewerbes) übergab Präsident Genilke einen TRIXI-Spiegel

Die Initiative des LBBV- die Vermeidung von Abbiegeunfälle durch Anbringen von Spezialspiegeln an besonders gefährlichen Kreuzungen - wird  durch die Landesverkehrswacht aktiv unterstützt, Der Oberbürgermeister der Stadt Brandenburg a. d. Havel nahm am 28.8. einen TRXI-Spiegel entgegen, der nächstens in der Stadt angebracht wird.  Darüber hinaus verständigten sich Oberbürgermeister Steffen Scheller, der  Geschäftsführer des Verkehrsgewerbe-Verbandes  Eberhard Tief und Präsident Rainer Genilke zu allgemeinen Aufgaben der Verkehrssicherheitsarbeit und den Perspektiven bei der Aus- und Nachrüstung von Abbiegeassistenten bei LKW. Diese Forderung halten Oberbürgermeister und die beiden Verbandsvertreter für dringend geboten und wichtig bei der Verhinderung schwerer Unfälle in Kreuzungsbereichen.

Bildmaterial

Kontakt

Wenn Sie weitergehende Informationen zur Landesverkehrswacht Brandenburg e.V. wünschen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Gerne vermitteln wir Ihnen auch Interviewpartner.

Landesverkehrswacht Brandenburg e.V.
Am Bürohochhaus 2-4
611-612
14478 Potsdam
» info@landesverkehrswacht-brandenburg.de

Fon:+49 (0)331 - 50 40 23
Fax:+49 (0)331 - 50 19 89

» Zum Kontaktformular